Donnerstag, 12. August 2010

Entstehungsgeschichte Umhängetasche

Für die Träger schneide ich vier Stoffstreifen 44 x 6 cm zu, darin ist ein Zentimeter Nahtzugabe enthalten. Jeweils zwei Streifen rechts auf rechts aufeinanderlegen und die langen Seiten schließen. Dabei bleiben am Anfang und Ende ca. 6 cm offen!





Nun die Teile wenden und die Nähte ausbügeln.





Dann werden die beiden Taschenteile genäht (darauf gehe ich hier nicht näher ein).



Die beiden Taschen rechts auf rechts ineinander stecken. Die Tasche wird an den oberen Kanten zusammengenäht. Hier lasse ich an einer Seite eine Öffnung zum Wenden. Am Trägeransatz NICHT bis ganz oben nähen sondern ca. 3,5 cm offen lassen.



Als nächstes werden die Rundungen eingeknipst.



Tasche wenden. So sieht das jetzt aus:



Nun werden die Träger angenäht. Dazu die offenen schmalen Seiten der Träger mit dem ebenfalls offenen Ansatz an der Tasche zusammennähen. Auf den Fotos ist das leider nicht sehr gut erkennbar.



Mit der zweiten Trägerseite ebenso verfahren. Hier wird es ein bisschen kniffelig.



So sieht das Ganze jetzt aus. Die Verbindungen sind zu.



Als Nächstes werden die Nahtzugaben nach innen gelegt. An den innen liegenden Verbindungen Träger/Tasche lege ich eine Nahtzugabe nach oben, die andere nach unten. Alles mit Stecknadeln feststecken und knappkantig absteppen.



Fertig!





Kommentare:

Coramo hat gesagt…

tippitoppi! Sieht KLASSE aus!

LG

Coramo

Linda hat gesagt…

Das ist eine sehr schöne Geschichte
Super
Liebe Grüsse Linda

pocalinde hat gesagt…

aaahhhh *klick*
hats gemacht!!! SO steht das aber in der anleitung nicht, oder??? Also dank dir hab ich das jetzt kapiert und muss da nicht mehr so unschön mit Zickzack drüber....
fein, du hast mir mein erstes nähpröjekt seit 4 wochen beschert! Danke!!! ..auch wenns schon wieder ne tasche ist *stöhn* *gg*

LG

Lisa hat gesagt…

@poca

Nee, so steht das nicht in der Anleitung! Ich habe das erste Modell nach der Beschreibung im Buch genäht und es ging mir wie dir ... alles hat nicht richtig zusammengepaßt und sah halt etwas stümperhaft aus! Also bin ich in mich gegangen und habe diese Lösung gefunden! Ist zwar etwas aufwändiger, aber das Ergebnis überzeugt *find* ;-)

LG Lisa